Samstag, 24. Januar 2015

Englische Gärten - Great Dixter House and Garden / Sussex

Heute stelle ich Euch meinen Gartenfavoriten Great Dixter vor:


Gleich hinter dem Eingangstor erstrecken sich zwei ungemähte Wiesen, hier dürfen sich Wiesenblumen und Wildorchideen wie das Knabenkraut versamen. Das windschiefe mittelalterliche Haus ist eingetaucht in ein Meer von Gräsern, Bäumen und Büschen.





 
Nirgendwo sah ich derartig üppiges Wachstum. Lücken mit bloßer Erde sucht man hier vergebens. Die schmalen Wege zwischen den gemischten Blumenrabatten sind kaum begehbar.

 

  
Das Anwesen war zuletzt im Besitz der Familie Lloyd, ihr jüngster Sproß, Christopher Lloyd, bewirtschaftete  es (neben fünf bis sechs weiteren Gärtnern) bis zu seinem Tod in 2006. Der englische Garten-Guru ist der Vater dieser „mixed borders“, der gemischten Blumenrabatten, in denen Kletterpflanzen und Sträucher aus verschiedenen Gegenden und mit unterschiedlichen  Wachstumsgewohnheiten, einjährige und zweijährige Pflanzen, winterharte und empfindliche Stauden in kunterbunter Vielfalt und atemberaubenden  Überschwang Beete und Wege erobern dürfen.


Christopher Lloyds Schubkarre
 


Im exotischen Garten wachsen tropisch 
anmutende Pflanzen, die winterhart sind


Der üppig und kunterbunt bepflanzte Senkgarten


Gut sortierte Gärtnerei mit Steinmosaik



Es gibt noch weitere Gartenbereiche, so z.B. den sogenannten Pfauengarten mit entsprechend in Form geschnittenen Eiben. Ich werde wohl kein Foto davon haben, weil ich diese figürlichen Formschnitte nicht mag…

Das Haus ist ebenfalls zu besichtigen. Great Dixter ist eine Stiftung, die den Garten im Sinne von Christopher Lloyd weiterführt; es gehört nicht dem National Trust. 

Kathinka



Kommentare:

  1. Hallo Kathinka,
    deine Fotos sind richtig toll. Sie geben die Farben so schön wieder.
    Diesen Garten kenne ich auch nicht. Aber wozu gibt es Blogs? :)

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  2. Great Dixter ist neben Sissinghurst einer der Gärten die bei einer Gartenreise nach England ganz oben auf meiner Wunschliste stehen. Alleine schon das Haus ist eine Augenweide, auch wenn ich nicht unbedingt in sowas wohnen wollte. Aber auch der Garten ist eine Wucht, selbst wenn er für meinen ganz persönlichen Geschmack ein wenig zu bunt ist. Aber hier passt alles zusammen und das kann man auch auf deinen Fotos gut erkennen

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Bei dem Haus denke ich immer, dass es gleich zusammenfallen müsste. ;-)
    Schön ist es in jedem Fall, auch der Garten ist herrlich in seiner Üppigkeit.
    Ich hoffe, ich kann ihn irgendwann auch einmal besuchen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kathinka,
    eine wundervolle Farbenpracht!
    Danke für Deine reizende Vorstellung :-)
    LG Zarina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kathinka,
    das ist ja ein fast schon magischer Ort, solch eine üppige Farbpracht - zauberhaft, wundervoll, einzigartig und einfach nur wunderschön!
    Lieben Dank, dass Du uns das gerade bei dem Wetter heute zeigst, ein echter Seelenschmeichler :-)
    Ein schönes Wochenende und ganz viele liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. So ein Senkgarten wäre auch mein Traum. Vielleicht noch ein Sitzplatz dazu und ringsum von Pflanzen umgeben....
    Ganz erstaunlich ist der Kontrast vom uralten Haus mit dem total gepflegten Garten davor.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt auch dort Sitzplätze. Sie sind auf dem Foto nur nicht zu erkennen zwischen all den Pflanzen. Das in der Mitte ist übrigens ein Teich.
      VG Kathinka

      Löschen
  7. Wie schad! Ich mag die Topiary sehr, sie sind ein starker Kontrast zu der Wiese z.B.
    Im Haus war ich noch nie. Du etwa? Solche Häuser sehen von innen irgendwie alle gleich aus. Ich liebe auch den Gemüsegarten und die feine Gärtnerei, dort fand ich einiges, was ich noch nicht kannte bzw. hier vergeblich suchte.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kegel, Kugeln und weitere geometrische Formschnitte mag ich ja auch, aber Tierfiguren u.ä.sind mir zu unnatürlich und viel zu künstlich. Ja, wir waren in allen Häusern, die zu besichtigen waren. Dieses hier ist sehr gemütlich mit vielen Antiquitäten.
      Viele Grüße
      Kathinka

      Löschen
  8. Das ist ja wieder mal toll!!!! Ich bewundere immer die Gartenkunst auf der Insel!!!! Allein der Blick auf den Eingang ist ein Traum!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  9. ohh da war ich auch und wenn ich Deine Bilder sehe, könnt ich gleich wieder eine Reise buchen!
    Tolle Bilder!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  10. Wow, tolle Fotos, ich liebe die englischen Gärten!
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kathinka, in Great Dixter waren wir bei unserer ersten England-Reise auch und mir hat es auch sehr gut dort gefallen. Bei bestimmten Pflanzen oder auch bei Blumentöpfen,die in Gruppen aufgestellt sind, muss ich immer wieder an diesen Garten denken, denn er hat mich sehr beeindruckt.
    Und jetzt hab ich natürlich wieder Sehnsucht nach England bekommen.... - leider dieses Jahr "no chance".
    Vielen Dank für die schönen Eindrücke,
    liebe Grüße und eine schöne Woche, Monika

    AntwortenLöschen
  12. Also das Haus ist wirklich total schief. Aber wahrscheinlich genau deswegen sieht es so malerisch aus. Der Garten ist ein Traum, ein richtiger Cottage-Garten würde ich mal sagen. Tolle Bilder!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Welch ein schöner Blog!
    Herzliche Grüße!
    Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und herzlich willkommen.
      Liebe Grüße
      Kathinka

      Löschen
  14. Ein wundervoller Garten!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen